Willkommen im Blog

Kreislaufwirtschaft in der Baubranche: so können wir den Wandel mitgestalten

Da natürliche Ressourcen endlich sind und sich das Klima verändert, müssen wir uns vom derzeitigen Gesellschaftsmodell Ausbeuten - Produzieren - Wegwerfen lösen und zu einer kreislauffähigen Wirtschaft übergehen.

Hier weiter lesen

Foto von El Bravo von Pexels

Von wegen Kreislaufwirtschaft: das dreckige Geschäft mit dem Handel von CO2-Zertifikaten

Beton, er wird überall gebraucht. Für den Bau von Straßen und Brücken, Wohnungen und Fabriken. Doch gleichzeitig ist er einer der größten Klimakiller. Allein bei seiner Herstellung entstehen jedes Jahr mehr als 50 Millionen Tonnen CO-2. Diese Emissionen müssen schnell gesenkt werden, wenn wir unsere Klimaziele erreichen wollen.

Mehr gibts hier!
Wie funktioniert der Handel mit CO-2-Zertifikate?

Weltweit existieren unzählige Emissionshandelssysteme und damit je nach Region auch unterschiedliche CO2-Preise. Das mit Abstand größte Handelssystem ist das der Europäischen Union, welches 2003 in Brüssel beschlossen wurde und seit 2005 in Kraft ist.

Lesen Sie weiter
Baustoffrecycling: der harte Weg zur Akzeptanz

Mineralische Abfälle stellen mengenmäßig einen der größten Abfallströme in Europa dar. Allein in Deutschland fallen jedes Jahr über 200 Mio. Tonnen an. Häufig werden Aushubmaterialien kilometerweit quer durchs Land transportiert. Das verursacht nicht nur enorme Kosten für die Unternehmen, sondern auch einen zunehmenden logistischen Aufwand.

Lesen Sie weiter
Digitale Transformation von Recyclingdeponien: So kann es gelingen

Würde man Deutschland mit einem Unternehmen beschreiben, dann vielleicht Nokia, Kodak oder Quelle. Unternehmen, die einmal erfolgreich waren und lange Zeit den Markt dominierten. Heute sind sie nur noch halb so groß oder aufgelöst. Beide wurden Opfer eines Managementfehlers – dem Innovationsdilemma.

Mehr gibts hier!